clearpixel

 

 

 

Es ist urig ... hier, ... gemütliche Kaminabende in der Gaststätte zum Torfstich

 

 

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf unseren Seiten

 

 

 

 

 

Home

Aktuelles

Speisekarte

Über uns

Gaststätte

Pension

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten

Montag - Dienstag

Ruhetag

Mittwoch - Sonntag

11.00 - 21.00 Uhr

Verlängerte Öffnungszeiten
nach vorheriger Absprache möglich!

 

Baumstamm - Logo unserer Speisekarte

 

 

 

 

Über uns

 

clearpixel

 

Im Jahre 1993 eröffneten wir den Torfstich als kleinen Imbiss, um Wandersleut und Ausflügler mit kleinen kulinarischen Spezialitäten zu versorgen. Nach sechs Jahren und steigender Beliebtheit erweiterten wir unseren Imbiss zu einer Gaststätte mit Pension. Seit 1999 können Wandersleute ihren Urlaub bei uns nahe der Talsperre Eibenstock verbringen.

Im Jahr 2009 erweiterten wir unsere Gaststätte um einen Wintergarten. In diesem können seither auch Feierlichkeiten veranstaltet werden.

Das Gelände ist heute Naturschutzgebiet, aber bis 1958 wurde hier Torf abgebaut. Das Material diente damals als Brennstoff. Der Abbau von Torf wird auch als Torfstich bezeichnet. Daher kommt der Name unseres Gasthauses.

Eine Vielzahl von Gegenständen verweist auf das Leben der Vergangenheit. Selbst auf der Speisekarte findet sich mit dem "Schiebböcker" die alte, seit der Zeit der Salzstraßen und Handelsleute bekannte Tradition des erzgebirgischen "Käsemachens" wieder. Aus Tradition - Schiebböcker Käse.

Nach Rezeptur aus dem ehemaligen Beherbergungshaus zur "Heinz Selm" an der Handelsstraße - Am Jahnsgrüner Hochmoor

Der "Schiebböcker ist ein Kochkäse, der nach einer speziellen Rezeptur, die man sorgsam hütet, hergestellt wird. Die Bezeichnung des Schiebböcker Käses, ist in der Zeit des Hausierhandels im Erzgebirge begründet.

Im 18. und 19. Jahrhundert zogen Händler, auch Hausierer genannt, mit verschiedenen Waren durchs Erzgebirge. Diese Waren wurden auf Schubkarren, den sogenannten Schiebböcken transportiert. Die Hausierer, die im Volksmund auch "Schiebböcker" genannt wurden, hatten ein schweres Los, denn oft hatten sie am Abend, nach mühevoller Plackerei mit ihrem Schiebbock, nur eine geringe Warenmenge verkauft, so das der Verdienst gerade für die einfachste Abendmahlzeit reichte. Dies wiederum war der genante Kochkäse, der damals in den meissten Herbergen angeboten wurde und auf Grund des herzhaften Geschmackes bevorzugt von den Hausierern gewählt wurde. Sah man in der Herberge einen Schiebbockfahrer sich dem Hause nähern, so sagte man schon in der Küche bescheid, man solle ein Essen rür den Schiebböcker zubereiten. Daher hat sich im Laufe der Zeit der Name "Schiebböcker" für dieses Käsegericht eingebürgert.

Wir wünschen Ihnen dazu Guten Appetit !

 

 

Erzgebirgischer Schiebbockfahrer

 

 

 

clearpixel

 

 

 

 

 

nach oben

 nach oben

 

 

 

ANFAHRT | STELLENANGEBOTE | IMPRESSUM

 

 

 

Gaststätte und Pension zum Torfstich * Hauptstraße 43 * 08328 Hundshübel * Telefon 037462 5151 * E-Mail info@torfstich.de

 

 

 

Copyright 2004 - 2017 - Alle Rechte vorbehalten.

 

 

 

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen haben, wenden Sie sich bitte an unseren Webmaster.